Diese Seite drucken

Industrie

Von der Überwachung von betriebswichtigen Knotenpunkten in der Produktion bis zu einer lückenlosen Aussenhautüberwachung stellt die Videoüberwachung im industriellen Bereich sehr hohe Ansprüche an die eingesetzten Komponenten. Flexible Integration in vorhandene Leitstellen als auch einfache Bedienung sind Vorraussetzungen für einen reibungslosen Betrieb und schnellen Reaktionszeiten.

Schwerpunkte in dieser Kategorie:

- Kameras für extreme Lichtsituationen (Gegenlicht usw.)
- digitale Matrix für dezentrale ausfallsichere Aufzeichnung und der zentralen Auswertung
- Flexiblität in der Einbindung weiterer oder vorhandener Systeme
- Analysefunktionen (Kennzeichenerkennung, Objekterkennung usw.)
- bestmögliche Redundanz für hohe Ausfallsicherheit
- Selbstüberwachung der Hardware (inkl. Sabotageerkennung bei Kameras)

 

-->